Das Gesamtwerk von Bernard Aucouturier ist immer noch nicht in deutscher Sprache zu lesen, aber immerhin finden sich inzwischen einige seiner Grundlagenwerke auf dem deutschen Büchermarkt: »Bruno«, »Symbolik der Bewegung« (beide Bücher sind im Ernst-Reinhardt-Verlag, München erschienen) und sein aktuelles Werk »Der Ansatz Aucouturier - Handlungsfantasmen und Psychomotorische Praxis« (erschienen im proiecta Verlag, Bonn).

Das Buch »Beweg-Gründe« von Marion Esser führt in den Ansatz von Bernard Aucouturier ein (Esser, Marion: Beweg-Gründe. Ernst Reinhardt Verlag, München 2011, 4. Auflage). Im Dezember 2009 erschienen ist:

Marion Esser: Beziehung wagen – Mit Körper und Bewegung (psycho-) therapeutisch arbeiten

Das Kind setzt die Geschichte seines Körpers und seiner Beziehung in Szene und drückt seine inneren Bilder aus. Die Psychomotorik-Therapeutin unterstützt das Kind, indem sie eine körperliche und emotionale Beziehung mit ihm eingeht. Sie hilft dem Kind, Worte für sein Erleben zu finden.

Aus dem Vorwort von Marion Esser: »Spiel und Bewegung, wie wir sie in der »PPA« verstehen, ist die Voraussetzung für die psychische Reifung des Kindes. Der erste Teil des Buches widmet sich deshalb dieser wichtigen Grundlage der kindlichen Entwicklung und liefert die theoretische Begründung, warum wir in der »PPA« soviel Wert auf Körper, Bewegung und Spiel des Kindes legen. Die Grundannahmen der »PPA« zu Spiel und Bewegung haben auch Folgen für die Arbeit mit Kindern mit erschwerter Entwicklung. Meine Begegnungen mit den Kindern im therapeutischen Raum sind deshalb Inhalt des zweiten Teils. Es sind diese Begegnungen, die die theoretischen Grundannahmen lebendig werden lassen.«

142 Seiten, 30 Abbildungen
proiecta Verlag, Bonn 2009 · ISBN 978-3-9811066-2-6 ·16,90 €

Zur Bestellung

Der Ansatz Aucouturier – Handlungsfantasmen und Psychomotorische Praxis


Die Handlungsfantasmen sind die Grundlage für symbolische Handlungen, über die sich das Kind gegenüber unvermeidbaren Ängsten rückversichert. Bernard Aucouturier lädt die Leser ein, die Psychodynamik der Motorik des Kindes zu verstehen.

Die Freude an Handeln und Spielen sind für den Autor wesentliche Faktoren für den Aufbau der Repräsentation des Selbst und die Entwicklung des Denkens.

Auf der Grundlage der humanistischen Philosophie stellt Bernard Aucouturier die psychomotorische Praxis in Pädagogik und Therapie ausführlich dar: ihren Rahmen, ihre Ziele und Strategien. Er beschreibt, wie das Kind mittels Körper und Sprache und der intensiven Beziehung zum Therapeuten eine tiefe Rückversicherung erfährt.

Das Buch richtet sich an Psychomotoriker, Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendpsychiater, Kinderärzte, Psychologen und Pädagogen.

Aus dem Inhalt

288 Seiten, 50 Abbildungen, ISBN 978-3-9811066-0-2,
EUR 29,80

Bestellung
proiecta Verlag
Professor-Neu-Allee 6
53225 Bonn
Tel. (02 28) 55 52 57 38
Fax (02 28) 55 52 57 39
info(at)proiecta-verlag.de
www.proiecta-verlag.de

Zur Bestellung

Marion Esser (Hrsg.): Psychische Reife fördern. Psychomotorische Praxis Aucouturier in verschiedenen Arbeitsfeldern

In diesem Buch werden Kinder vorgestellt, mit denen in unterschiedlichen Arbeitsbereichen nach dem Ansatz Aucouturier gearbeitet wird. Bei allen diesen Kindern geht es vorrangig um psychische Reifung, um psycho-emotionale und psychosoziale Entwicklung. In einer Zeit, in der vorrangig die kognitive Förderung des Kindes im Mittelpunkt steht, ist dies keineswegs selbstverständlich. Es braucht Ansätze, die Menschen wieder einbetten in einen haltenden, sicheren Rahmen, Ansätze, die stützen, stärken und ermutigen.

128 Seiten, 8 Abbildungen, ISBN: 978-3- 9811066-2-6, EUR 16,90

Bestellung
proiecta Verlag
Professor-Neu-Allee 6
53225 Bonn
Tel. (02 28) 55 52 57 38
Fax (02 28) 55 52 57 39
info(at)proiecta-verlag.de
www.proiecta-verlag.de

Zur Bestellung